süchtig & uninteressant.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   4.02.17 02:29
    Natürlich umging ic

http://myblog.de/amph

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Körper zerfällt.

Es ist bitter, aber ich kann es nicht verleugnen. Mein Körper verfällt. Ich war schon immer der Meinung, auch wenn es sehr harsch und menschenfeindlich klingen muss, dass der Mensch irgendwann einen Zeitpunkt erreicht, ab dem er "überfällig" wird. Eine Art Verfallsdatum. Nur der modernen Medizin können wir es verdanken, dass wir unsere Körper über dieses Datum konservieren müssen. Ich möchte älteren Leute wirklich nicht ihre Existenz absprechen - jeder Mensch hat ein Recht auf Existenz. Bloß ist es nur nicht verwunderlich, dass solche "überfälligen" Menschen uhm.. Verschleißerscheinungen zeigen? Oder so. Ihr wisst ja. Die ganzen Krankheiten, die Abnahme der Leistungsfähigkeit, pi pa po.
Und jetzt. Es ist lächerlich. Meine Konzentration nimmt stetig ab, ich hab Knieschmerzen, Kopfschmerzen, jetzt auch noch starke Rückenschmerzen, die mich fast um den Verstand bringen und.. andere Kleinigen, von denen es mir viel zu peinlich ist, zu erzählen, zu privat. (Zusatz: Von meinem geistigen Zustand gar nicht zu sprechen.)
Mein Körper verfällt. Ich habe meinen Zenit überschritten. Er rottet vor sich und ich presse weiter und weiter Medikamente in ihn herein, um einen Moment länger hier sein zu können.
Es ist so lächerlich, es ist so bitter, ich zähle gerade mal 17 Lenze und gehör schon auf den Komposthaufen. Es macht mich traurig, ich bin verzweifelt. Ich dachte nicht, dass es auf diese Art enden würde. Ich dachte nicht, dass ich schon so früh vor mich hin- und schließlich wegrotten würde. Es ist so lächerlich - aber irgendwie passend. Ich habe Angst vor dem was kommt.
12.3.09 17:35
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


vampyress / Website (12.3.09 17:59)
Was du schreibst, kenne ich nur allzu gut. Bei mir begann es weitaus früher, heute treibe ich recht viel Sport, um allem halbwegs entgegen zu wirken.
Ich fing irgendwann an, Blut zu husten und meine Körpereigenen Bakterien fressen mich von innen auf. Aber so schlimm es klingt, man ist anpassungsfähig. Vielleicht ist es nur eine kleine Immunschwäche, die vorüber geht?
Denke nicht zu viel - Gedanken zerfressen und dann gebricht nicht nur dein Körper sondern auch deine Seele - und es ist erschreckend, in wie viele Teile eine Seele bersten kann, bis es endlich vorbei ist.

Aufdass alles sich bei dir legt und deine Angst zurücktreibt.


amph (13.3.09 21:52)
whupsa, gar nicht gesehen, dass man mich bemerkt.
nein, ja - naja.
gestern abend war ich doch recht niedergeschlagen und ja, ich muss zugeben, dass ich eine art.. "akzeptierender hypochonder" bin, bin meist schon recht ängstlich im bezug auf irgendwelche krankheiten, das reicht aber trotzdem nicht aus, um mich zum arzt zu bringen.
naja.. gestern.. gestern, jaa, der ganze schmerz, meine stimmung, die gegenwärtige situation hat mich in eine art untergangsstimmung gebracht, wodurch ich wirklich dachte, dass mein körper verfällt - heute kann ich das schon ein wenig nüchterner sehen, alles halb so wild.
die stimmung und konzentrationsunfähigkeit liegt in einem ereignis von vor.. 3 monaten begründet, die knieschmerzen, hmja, naja, kopfschmerzen sind sympotmatisch, die eine sache war stress bedingt und nicht so wild und bei den rückenschmerzen.. hab ich mir wohl ganz übel nen nerv eingeklemmt oder ne kleinere rippenprellung? ich weiß es nicht, es wird schon, passt schon, mir gehts gut.
danke dir.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung